Die Erfahrung des Mannes, der sich einer Gynäkomastieoperation unterzog
Das Gespenst namens Gynäkomastie



Die Vergrößerung des Brustgewebes, auch als Gynäkomastie bekannt, ist ein hormonelles Ungleichgewicht, von dem immer mehr Männer betroffen sind. Die chirurgische Entfernung des Gewebes ist inzwischen eine gängige Methode im Bereich der plastischen Chirurgie. Peter (32) hat diese Erfahrung selbst gemacht und beschlossen, seine Erfahrung vor und nach der Operation mit uns zu teilen.


 

Peter, mit welchen Beschwerden hatten Sie wegen der Gynäkomastie zu kämpfen? Wissen Sie, wodurch sie entstanden ist?

Ich muss sagen, ich habe lange gar kein Problem gesehen. Ich hatte einen schlechten Lebensstil, war übergewichtig und hatte zudem eine genetische Veranlagung. Ich bemerkte das Problem erst, als ich anfing, Gewicht zu verlieren. Obwohl ich durch das Training viel abgenommen habe, blieben meine Brüste „fett“ und unansehnlich.

 

Wie haben Sie herausgefunden, was Sie dagegen tun können?

Zuerst dachte ich, ich schaffe es selbst, indem ich mehr Gewicht verliere. Ich habe mehr trainiert und meinen Lebensstil auf eine gesunde Ernährung umgestellt. Meine Freundin half mir dabei zu erkennen, dass das Problem die geschwollenen Brustdrüsen war, nicht das Fettgewebe. Sie selbst ist eine Personal-Trainerin mit guten Kenntnissen in Physiologie sowie Körperanatomie und sagte mir, dass die einzige Lösung eine Operation wäre.

 

Mit wem haben Sie über die Gynäkomastie gesprochen?

Ich habe am Anfang nur mit meiner Freundin gesprochen, weil ich mich einfach nicht wohl damit gefühlt habe. Aber dann fand ich heraus, dass mein Freund vor einiger Zeit mit dem gleichen Problem zu tun hatte, und bat ihn um Rat. Ich habe mich für ein Beratungsgespräch bei meinem Arzt angemeldet, der mir dann alle Details erklärte.

 

Nach welchen Kriterien haben Sie sich für eine Klinik entschieden? Gab es irgendwelche Bedenken?

Die Klinik wurde auf Empfehlung meines Freundes, der dort seine Gynäkomastie-OP hatte, ausgesucht. Ich habe die Bewertungen überprüft und ein paar E-Mails mit dem Chirurgen ausgetauscht. Die einzige kleine Sorge, die ich hatte, betraf meine Abwesenheit bei der Arbeit und auch, ob das Ergebnis meinen Erwartungen entsprechen würde. Aber ich war bereits für die OP entschieden, also war ich eigentlich mehr aufgeregt als besorgt.

 

Wie lange hat die Operation gedauert? War sie schmerzhaft?

Der Eingriff dauerte 2 Stunden, ich war unter Vollnarkose. Mein Chirurg erklärte mir alles vor der Operation, damit ich wusste, was mich erwarten würde. Wir einigten uns auf eine Fettabsaugung, Entfernung der Brustdrüsen und eine Wiederherstellung des Brustgewebes. Überraschenderweise hatte ich nach der Operation keine Schmerzen oder Beschwerden.

 

Wie verlief Ihre Genesung?

Nach der Operation wurde ich in einen klassischen elastischen Verband gewickelt. Zuerst war es in Ordnung, aber dann rieb er an meiner Haut und es wurde sehr unangenehm. Meine Freundin irritierte das auch. Sie fand dann online ein spezielles Kompressionskleidungsstück für Männer nach einer Gynäkomastie-OP.

 

Wie hat Ihnen das Kompressionskleidungsstück gefallen und wie lange haben Sie es getragen?

Die postoperative Kompressionsweste machte meine Genesung sehr einfach. Ich konnte fast sofort wieder arbeiten. Ich habe sie am Ende länger als empfohlen getragen, fühlte mich wohl und sicher in der Weste. Außerdem gefiel mir die Kompression, die meine Taille formte, und ich gewöhnte mich daran. :D

 

Sind Sie mit dem Ergebnis des Eingriffs zufrieden? Würden Sie ihn nochmal machen?

Ich bin total zufrieden. Ich kann einen Unterschied in den Fotos vorher und nachher sehen. Die gesamte Erfahrung hat mir zu mehr Selbstbewusstsein verholfen, sodass ich es jederzeit wieder tun würde.

 

Was würden Sie Männern mit dem gleichen Problem empfehlen?

Ich würde allen Männern, die mit diesem Thema konfrontiert werden, raten, keine Angst zu haben und einen Termin beim Spezialisten zu vereinbaren. Es ist besser, die Operation früher als später durchzuführen – bevor die Gynäkomastie größer wird. Das Ergebnis ist es in jedem Fall wert. smile